News aus der Area

© pexels – Kaboompics .com

Einladung des ZC Osnabrück Westfälischer Friede zum Vortrag von Marion Knaths am 9. Juni um 19:00 Uhr

Am Donnerstag, den 9. Juni 2022 ist mit Prof. Manuela Rousseau, der stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden der Beiersdorf AG, eine der Top-Referentinnen aus der deutschen Wirtschaft, Gast des ZONTA Clubs Diepholz-Vechta. Zum Thema „Wir brauchen Frauen, die sich trauen“ wird sie nicht nur aus ihrem gleichnamigen Buch lesen, sondern auch anhand ihrer eigenen Geschichte zeigen, wie wichtig es ist, sich Selbstzweifeln zu stellen, Herausforderungen anzunehmen und mutig zu sein, damit man seinen eigenen Weg nicht nur finden, sondern auch erfolgreich gehen kann. Denn sie hat es als eine von wenigen Frauen nicht nur in den Aufsichtsrat eines global erfolgreichen DAX-Konzerns geschafft. Sie ist außerdem Professorin am Institut für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, erfolgreiche Buchautorin und engagiert sich mit großer Leidenschaft ehrenamtlich in verschiedenen Organisationen und für ganz unterschiedliche Themen. Und sie hat es sich zum Ziel gesetzt, anderen Mut zu machen. Ganz besonders Frauen. Wie entscheidend gerade Mut ist, welche Facetten er hat, wie man ihn findet und warum all das gerade für Frauen in der heutigen Gesellschaft so bedeutsam ist – genau darum wird es an diesem Abend ab 19:30 Uhr in den VEC-Hallen gehen. Und zwar nicht nur im Format einer klassischen Lesung, sondern insbesondere im Rahmen eines aktiven Austauschs mit der Referentin. Tickets für dieses besondere Event können im Vorverkauf bei Feinkost Vatterodt in Vechta, in der Buchhandlung Schüttert in Diepholz oder an der Abendkasse erworben werden. Der Erlös der Veranstaltung geht in den weiteren Auf- und Ausbau des Hilfesystems „Luisa ist hier“ für Frauen und Mädchen in den Landkreisen Diepholz und Vechta.

Podcast ZC Leer-Ostfriesland

Hören Sie rein was es in underer Area interessantes zu berichten gibt!

ZC Leer-Ostfriesland spricht mit ...

Einladung

Zonta Club Wismar präsentiert am 18. Juni 2022 ab 19:00 Uhr (Einlass) in der Heiligen-Geist-Kirche zu Wismar das Benefizkonzert „Knopf & Zopf“. Eintritt 18 Euro. Karten erhältlich unter praesidentin@zonta-wismar.org

Einladung des ZC Aumühle-Sachsenwald zur Ballett-Vorstellung des Bundesjugendballetts John Neumeier, Ballettzentrum in Hamburg, am Samstag, den 14. Mai 2022 ab 17:30 Uhr. Der Sektempfang beginnt um 17:00 Uhr. Karte à 40 Euro. Wir freuen uns!

YWPA Award Wismar 2022

ZC Wismar hat YWPA Award vergeben

Valentina Maue (16) gehört zum Vorstand des Wismarer Jauxi-Vereins. Jugendliche haben den gegründet und bringen so selbst Musicals auf die Bühne, sie wird in dem kommenden Stück die Regie führen. Viele Sätze in der Bewerbung der Wismarerin haben die Zonta-Jury überzeugt, auch wenn die Entscheidung in diesem Jahr dank vieler sehr guter und engagierter Bewerberinnen schwierig und knapp war. In ihrer Schule, dem Wismarer Gerhart-Hauptmann-Gymnasium, engagiert sie sich als Klassensprecherin: „Eine solche Institution kann nur wachsen, wenn Menschen ihre Meinung äußern und Feedback geben. Kritik äußern ist nicht immer leicht.“ Ihr Engagement als Klassensprecherin, so schreibt die Elftklässlerin weiter, gebe ihr die Chance, „konstruktiv mit anderen über die Probleme zu sprechen und Lösungen zu finden. “Die Jury war begeistert von den reflektierten, sehr scharf beobachteten Antworten der Jugendlichen auf die sehr komplexen Fragen der Zonta-Bewerbung. „Um Frauen in ihrem Tun zu stärken, sollte es meiner Meinung nach mehr Bühnen, Bildung und offene Kommunikation geben. Bühnen, um betroffenen Frauen die Möglichkeit zu geben zu sprechen, ihre Erlebnisse zu schildern und anderen Frauen zu zeigen, dass sie nicht alleine sind. Bildung, um (werdende) Männer und Frauen über die systematischen und gesellschaftlichen Ungerechtigkeiten zu informieren. Und offene Kommunikation, um gemeinsam nachhaltige Lösungsmöglichkeiten zu finden und somit gesellschaftliche Prozesse voranzutreiben. Gerade bei tabuisierten Themen sorgt die Aussprache für einen sensiblen und respektvollen Umgang miteinander.“ Starke Gedanken für eine 16-Jährige! Der Preis ist mit 300 Euro dotiert. Valentina will das Geld sparen als Grundlage für ihr Auslandsjahr nach dem Abitur./p>

Hamburg-Hafen präsentiert ...

Altersarmut ist weiblich. Warum haben Frauen so wenig Rente? Zum einen, weil ihre Erwerbsbiographie oft Lücken hat, zum anderen, weil sie sich gerne auf ihren Ehemann verlassen. Aber…… Ein Mann ist keine Alters-Vorsorge Helma Sick, eine der beiden Autorinnen des Buches mit diesem Titel wird uns am Dienstag den 22.03.2022 um 19.00 h aufklären, warum es so wichtig ist, dass Frauen die Notwendigkeit ihrer wirtschaftlichen Unabhängigkeit erkennen und die finanzielle Verantwortung für sich selbst übernehmen. Frau Sick ist eine bundesweit bekannte Expertin und gilt als die Grande Dame der Finanzberatung. Sie ist Betriebswirtin und Finanzexpertin, eine brillante Rednerin und vielen bekannt durch ihre Finanztipps für Frauen in der Zeitschrift Brigitte. Melden Sie sich an zum Online-Vortrag von Frau Sick, veranstaltet vom Zonta Club Hamburg Hafen, unter info@zonta-hamburg-hafen.de Nach Überweisung eines Beitrages von 10 € auf das Clubkonto IBAN DE50 2003 0000 0015 6095 29 bekommen Sie einen Zoom-Link zugesandt, mit dem Sie sich am 22.03.2022 zu der Veranstaltung einwählen können.

Wunderschönes Wismar ...

Der Zonta Club Wismar hat für das Jahr 2022 einen Kalender herausgebracht. Szenen der Stadt im Laufe der Jahreszeiten sind in dem ansprechenden Bildkalender zu finden. Ein passendes Geschenk für alle, die Wismar kennen oder bei einem Urlaub kennengelernt haben und in Erinnerung behalten wollen.
Erwerben können Sie den Kalender zum Preis von 15 € in den Buchhandlungen „Bücherwelten“, „Peplau“ und „Hugendubel“ oder direkt bei der Präsidentin via E-Mail praesidentin@zonta-wismar.org (zuzügl. Porto).
Der Erlös kommt unserem ZONJA Mädchenprojekt zugute.

Radfahren ist für viele Frauen nicht selbstverständlich. Der ZC Aumühle-Sachsenwald konnte nun helfen: In der Nachbargemeinde wurde ein Radfahrkurs für Flüchtlingsfrauen von der Volkshochschule organisiert und eine Zontian spendete den Hauptgewinn für die Verlosung unter den Teilnehmerinnen.

ZONTA Club Hamburg Hafen unser Förderprojekt wurde im Zusammenhang mit der Benefizaktion des NDR „Hand in Hand für Norddeutschland“ - wie heißt es neudeutsch- gecastet.

Notfalltaschen für traumatisierte Frauen

ZONTA Club Westfälischer Friede

Technikerinnen Preis

ZONTA Club Wismar

Hilfe-Telefonnummern

ZONTA Club Westfälischer-Frieden

KAUFEN - HELFEN - GEWINNEN!

Ein Los à 5 Euro und Gewinne im Gesamtwert von 5.800 Euro.

ZC Aumühle-Sachsenwald

Valentina Maue ist die diesjährige Preisträgerin des „Young Women in Public Affairs Award“ des Zonta-Clubs Wismar. Seit 2017 wird auch in Wismar der internationale Preis vergeben und zeichnet so starke Mädchen und junge Frauen aus, die sich federführend ehrenamtlich engagieren. „Ich bin mir sicher, dass auch Sie solch eine starke Führungskraft werden!“, kommentierte die Wismarer Zonta-Präsidentin Heidi Wollensak bei der Übergabe des Preises. Valentina Maue (16) gehört zum Vorstand des Wismarer Jauxi-Vereins. Jugendliche haben den gegründet und bringen so selbst Musicals auf die Bühne, sie wird in dem kommenden Stück die Regie führen. Viele Sätze in der Bewerbung der Wismarerin haben die Zonta-Jury überzeugt, auch wenn die Entscheidung in diesem Jahr dank vieler sehr guter und engagierter Bewerberinnen schwierig und knapp war. In ihrer Schule, dem Wismarer Gerhart-Hauptmann-Gymnasium, engagiert sie sich als Klassensprecherin: „Eine solche Institution kann nur wachsen, wenn Menschen ihre Meinung äußern und Feedback geben. Kritik äußern ist nicht immer leicht.“ Ihr Engagement als Klassensprecherin, so schreibt die Elftklässlerin weiter, gebe ihr die Chance, „konstruktiv mit anderen über die Probleme zu sprechen und Lösungen zu finden.“ Die Jury war begeistert von den reflektierten, sehr scharf beobachteten Antworten der Jugendlichen auf die sehr komplexen Fragen der Zonta-Bewerbung. „Um Frauen in ihrem Tun zu stärken, sollte es meiner Meinung nach mehr Bühnen, Bildung und offene Kommunikation geben. Bühnen, um betroffenen Frauen die Möglichkeit zu geben zu sprechen, ihre Erlebnisse zu schildern und anderen Frauen zu zeigen, dass sie nicht alleine sind. Bildung, um (werdende) Männer und Frauen über die systematischen und gesellschaftlichen Ungerechtigkeiten zu informieren. Und offene Kommunikation, um gemeinsam nachhaltige Lösungsmöglichkeiten zu finden und somit gesellschaftliche Prozesse voranzutreiben. Gerade bei tabuisierten Themen sorgt die Aussprache für einen sensiblen und respektvollen Umgang miteinander.“ Starke Gedanken für eine 16-Jährige! Der Preis ist mit 300 Euro dotiert. Valentina will das Geld sparen als Grundlage für ihr Auslandsjahr nach dem Abitur.